Die LÜBECKER MUSEEN suchen ab dem 15. Januar 2021

eine:n Assistent:in in der Presseabteilung der LÜBECKER MUSEEN

in Teilzeit oder auf freiberuflicher Basis (20 Std./Woche). Die Stelle ist zunächst auf ein Jahr befristet und ideal für Berufseinsteiger:innen. Der Verbund „die LÜBECKER MUSEEN“ umfasst zehn Einrichtungen aus den Bereichen Kunst, Literatur, Geschichte und Natur. Dazu gehören unter anderem das Holstentor, das Buddenbrookhaus, das Günter Grass-Haus und das Museumsquartier St. Annen. Als Assistent:in unterstützen Sie die Pressesprecherin bei der täglichen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und pflegen die hauseigenen Social Media Kanäle.


Zu Ihren Aufgaben gehören u.a.:

  • Verfassen und Versenden von zielgruppengerechten Presseinformationen und redaktionellen Beiträgen sowie deren Weitergabe an die Medien
  • Kontaktpflege zur regionalen Presse; Beantworten von Presseanfragen
  • Pflege und Weitergabe von Bildmaterial
  • Unterstützung bei der Organisation und Durchführung von Pressegesprächen und -konferenzen
  • Pflege des Pressebereichs auf der Homepage (CMS6)
  • selbstständige Betreuung der Social Media Kanäle der LÜBECKER MUSEEN (Instagram, Facebook): Verfassen von zielgruppengerechten Posts (Text und Bild) sowie Kommunikation mit den Followern


Ihr Profil:

  • Idealerweise abgeschlossenes Studium der Kommunikationswissenschaften, Kulturwissenschaften oder eines vergleichbaren Studiengangs
  • Erste Erfahrungen im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Kenntnisse der deutschen Medienlandschaft
  • Sicherer Umgang mit den Social Media Kanälen Instagram und Facebook
  • Kenntnisse einschlägiger Grafik- und Office-Software, Bildbearbeitung
  • Technik-Affinität sowie sicherer Umgang mit mobilen Endgeräten
  • Unverzichtbar sind eine überdurchschnittlich gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise und Textsicherheit in der deutschen Sprache sowie eine strukturierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise.


Bitte schicken Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Anschreiben, Zeugnisse, Leseproben) bis zum 1. Dezember 2020 digital im PDF-Format an die Personalabteilung zu Händen von Frau Julia Bock: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Ausdrücklich werden Menschen mit Migrationshintergrund und entsprechender Qualifikation aufgefordert, sich zu bewerben, da uns die Repräsentanz der kulturellen Vielfalt unserer Gesellschaft wichtig ist. Wir fördern ebenfalls die berufliche Gleichstellung von Menschen aller Geschlechter sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.