Das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) sucht zur Verstärkung der Unternehmenskommunikation am Standort Bremen - befristet auf ein Jahr als Elternzeitvertretung - eine/n

Junior-Pressereferent/in (m/w/d)

In einem engagierten Team unterstützen Sie die Geschäftsleitung in der externen und internen Kommunikation, insbesondere der Forschungsbereiche Robotics Innovation Center, Leitung Prof. Dr. Dr. h.c. Frank Kirchner und Cyber-Physical Systems, Leitung Prof. Dr. Rolf Drechsler.


Ihre Aufgaben:

  • Erstellen von Pressemitteilungen
  • Verfassen von Texten und Redaktion der hauseigenen Publikationen
  • Inhaltliche Pflege der Social Media-Plattformen und der Webseiten
  • Bearbeitung von Presseanfragen
  • Presse-Monitoring
  • Unterstützung in der Organisation und Durchführung von Events und Besucherrundgängen


Ihre Qualifikationen:

  • Abgeschlossenes Studium, Volontariat wünschenswert
  • Gerne einschlägige berufliche Erfahrungen in der PR oder Unternehmenskommunikation
  • Hervorragende Kommunikationsfähigkeit und sicheres Auftreten
  • Sehr guter Schreibstil sowie Beherrschung der journalistischen Darstellungsformen
  • Perfekte Deutschkenntnisse sowie sehr gute Englischkenntnisse
  • Eigenverantwortliche Arbeitsweise, Teamfähigkeit und Bereitschaft, sich neuen Aufgaben zu stellen
  • Interesse an wissenschaftlichen, technischen Themen
  • Gute EDV-Kenntnisse in Bezug auf die gängigen Grafikprogramme und Büroanwendungen
  • Freude an der Arbeit in einem dynamisch wachsenden Team


Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen inklusive Passfoto und Gehaltsvorstellung sowie Lebenslauf, Zeugnissen und unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins bis 27.05.2019.

Bitte richten Sie diese ausschließlich in elektronischer Form an Swantje Schmidt (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), Leiterin Unternehmenskommunikation am Standort Bremen.


Das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) ist auf dem Gebiet innovativer Softwaretechnologien auf der Basis von Methoden der Künstlichen Intelligenz die führende wirtschaftsnahe Forschungseinrichtung Deutschlands. In der internationalen Wissenschaftswelt zählt das DFKI zu den wichtigsten „Centers of Excellence“ und ist derzeit – gemessen an Mitarbeiterzahl und Drittmittelvolumen – das weltweit größte Forschungszentrum für künstliche Intelligenz und deren Anwendungen. Das DFKI arbeitet eng mit nationalen und internationalen Unternehmen zusammen.

Schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Das DFKI beabsichtigt, den Anteil von Frauen im Wissenschaftsbereich zu erhöhen und fordert deshalb Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben.